25.03.18

 

SV ATLAS DELMENHORST - VFL OLDENBURG 2:4

23. Spieltag - Oberliga Niedersachsen

 

SV ATLAS VERLIERT TROTZ GUTER LEISTUNG

 

Ein Artikel von Lars Pingel und Frederik Böckmann (Delmenhorster Kreisblatt)

Foto: Michael Winter (SV Atlas-Events)

 

Gut gekämpft, alles gegeben – doch am Ende setzte es die zweite Niederlage im dritten Spiel in diesem Jahr: Die Oberliga-Fußballer des SV Atlas Delmenhorst haben das Nachbarschaftsduell vor 705 Zuschauern beim VfL Oldenburg etwas unglücklich mit 2:4 (2:2) verloren.

 

Die Gäste kamen ganz schlecht in die Partie. Nach zwei Abwehrfehlern in der Hintermannschaft führte der VfL durch zwei Treffer von Marten Schmidt mit 2:0 (3./8.). Aber Atlas berappelte sich schnell. Marco Prießner verkürzte nach einem Steilpass auf 1:2 (13.). In der Folgezeit beruhigte sich die Partie etwas, wobei die Oldenburger fußballerische Vorteile hatten.

Vor dem Seitenwechsel nahm die Partie dann wieder Fahrt auf, zudem wurde es bisweilen hitzig auf dem Kunstrasenplatz an der Alexanderstraße. Oldenburg hatte die etwas besseren Möglichkeiten, unter anderem durch einen Lattentreffer.

 

Im zweiten Durchgang kombinierten sich die Blau-Gelben teilweise gut durch die VfL-Abwehr. Der Lohn war der 2:2-Ausgleich durch den Ex-Oldenburger Oliver Rauh, der ein Solo herrlich abschloss (56.). Wenig später hatten die Gäste sogar die Riesenchance zur Führung. Marco Prießner wurde im VfL-Strafraum von Philip Nauermann gefoult, scheiterte mit seinem Foulelfmeter aber am in diesem Tag herausragenden VfL-Torwart Jannik Zohrabian.

 

In der Folge ließ sich Delmenhorst etwas zu sehr hinten reindrängen. Die erneute Führung für Oldenburg fiel jedoch glücklich. Eine verunglückte Flanke von Justin Tjardes landete im SVA-Tor (77.). Atlas riskierte in der Folge alles. Zohrabian parierte einen Freistoß von Nick Köster stark (88.). Dann sah SVA-Verteidiger Kevin Radke nach einem Foulspiel Rot (90.) und der Oldenburger Pascal Steinweber setzte per Konter nach Vorlage Tjardes den Deckel auf die kurzweilige Partie (90.+1).

 

Der SV Atlas ist über Ostern nun doppelt gefordert. Am Karsamstag (16 Uhr) beim MTV Eintracht Celle, am Ostermontag (15 Uhr) zu Hause gegen den SSV Vorsfelde.

 

ZUR SACHE

VfL Oldenburg: Zohrabian - Köhler, Isailovic, Steinwender, Lubaca, Frenzel, Kaissis (57. Kaissis), Nauermann, Schmidt, Tjardes, König.

 

SV Atlas Delmenhorst: Urbainski - Radke, Bruns, Spohler, Mutlu - Köster, Koltonowski - Müller-Rautenberg, Degen, Rauh (81. Scholz) - Prießner (61. Entelmann).

 

Tore: 1:0 Schmidt (3.), 2:0 Schmidt (9.). 2:1 Prießner (13.), 2:2 Rauh (56.), 3:2 Tjades (77.), 4:2 Steinwender (90.+1).

 

Besondere Vorkommnisse: Zohrabian hält Foulelfmeter von Prießner (59.).

 

Schiedsrichter: Benjamin Buth (Hannover) mit Lukas Reineke und Maximilian Fischer.

 

Rote Karte: Radke (90.).

 

Gelbe Karten: Kaissis , König , Lubaca, Frenzel– Prießner, Köster, Spohler

 

Artikel bei dk-online lesen