von Seggern gibt Trainerposten ab

von Seggern gibt Trainerposten ab

Kreisliga 27.11.2019

Familiäre Auszeit zum Saisonende

 

Der SV Atlas sucht für die nächste Saison einen neuen Trainer für die zweite Mannschaft. Der bisherige Coach Daniel von Seggern möchte sich eine familiäre Auszeit nehmen und plant zur Weiterbildung den Besuch von Trainerlehrgängen. Der Versuch des Vereins den Vertrag mit Daniel von Seggern frühzeitig zu verlängern, war daher leider nicht von Erfolg gekrönt.

Bastian Fuhrken: „Daniel hat in den letzten eineinhalb Jahren als Trainer sehr gute Arbeit geleistet und in seiner ersten Saison die Mannschaft in die Erfolgsspur gebracht. Er trägt einen großen Anteil am Gesamterfolg des Vereins. Wir haben ihm als Trainer, Spieler und Freund sehr viel zu verdanken. Er lebt den Fußball, den SV Atlas und wird uns fehlen.“

Saisonübergreifend hat von Seggern mit dem SVA II eine Erfolgsgeschichte hingelegt, bei der in dieser Saison sogar noch kein Punkt verloren ging. Zweimal hat er in der vergangenen Saison dem Verein geholfen und für kurze Zeit die 1. Mannschaft übernommen. Am Ende feierten wir unter seiner Leitung den Niedersachsenpokalsieg in Hannover. Daniel stand seit 2013 in 99 Ligaspielen 7.323 Minuten für die 1. Mannschaft auf dem Feld und erzielte 6 Tore.

Daniel von Seggern dazu: „Ich habe überragende Zeiten beim SVA genießen dürfen, in denen ich viele erfolgreiche und aber auch sehr intensive Spielzeiten erlebt habe. Ich wollte mir daher einfach nach dieser Saison eine Auszeit gönnen, um mehr Zeit für die Familie, Reisen und auch für die Teilnahme an Trainer-Lehrgängen zu haben. Ich möchte betonen, dass das eine persönliche Entscheidung von mir ist und es keineswegs Unstimmigkeiten zwischen Verein und mir existieren. Ich habe viele richtig gute Freunde kennengelernt und werde daher auch nicht den Kontakt zum Verein abreißen lassen.“

Bastian Fuhrken: „Wir werden uns nun in aller Ruhe mit unserem Co-Trainer Rouven Heidemann nach einem neuen Trainer umschauen. Unser Ziel ist es, bis Ende Februar einen Trainer zu finden, um rechtzeitig in die Kaderplanung zu gehen und damit die Spieler wissen, wer ab Sommer das Zepter in der Hand halten wird. Der neue Trainer sollte Elan und Lust mitbringen, sowie ein gutes Netzwerk besitzen. Er wird eng mit der sportlichen Leitung der ersten Mannschaft zusammen arbeiten.“

Die sportliche Leitung rund um die 2. Mannschaft möchte der SV Atlas gerne erweitern. Fuhrken: „Ich schaffe die Aufgaben rund um die ersten beiden Teams nicht alleine. Die zweite Mannschaft wird in den nächsten Jahren verjüngt werden und ein solider Unterbau für das erste Team soll entstehen, der besonders für junge Talente interessant ist. Die Blickrichtung ist die erste Mannschaft. Unsere Zweite genießt im Verein einen hohen Stellenwert und wird wie jedes andere Team in der Kreis- oder Bezirksliga behandelt.“

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.