Info aus Bad Bentheim:

Hallo Sportfreunde aus Delmenhorst,
für das Meisterschaftsspiel am nächsten Wochenende hier ein kleiner Anreisetipp für eure Fans:

Bitte wechselt am Autobahnkreuz Schüttorf auf die A31 und nehmt dann nach ca. 12 km die Abfahrt Ochtrup Nord in Richtung Bad Bentheim. Von dort sind es noch ca. 6 km bis zum Sportgelände an der Gutenbergstrasse.

Dort können die Busse und auch die PKW parken. Das Vereinsheim wird ab 12 Uhr besetzt sein. Ab 13 Uhr werden wir auch am Platz mit der Bewirtung beginnen.

Wir freuen uns auf euren Besuch und wünschen uns einen sportlich fairen Verlauf.

Beste Grüße zurück zum SV Bad Bentheim 1894 und Danke für die Infos!
#HippHippHurra
#nurderSVA


3 Tage Camp SV Atlas 2017


Atlas U23: Unaufhaltsam dem Aufstieg entgegen

Milot Ukaj (gelb-blaues Trikot, beim Schuss) erzielte gegen den Tabellennachbarn TuS Hasbergen zwei Treffer. (Janina Rahn)
Milot Ukaj (gelb-blaues Trikot, beim Schuss) erzielte gegen den Tabellennachbarn TuS Hasbergen zwei Treffer. (Janina Rahn)

Atlas Delmenhorst verspielt beim 2:2 gegen Hansa Friesoythe gleich zweimal eine Führung

Delmenhorsts Dominik Entelmann traf zwar zum 2:1, zuvor war er jedoch in guter Position an Hansa-Schlussmann Dennis Panzlaff gescheitert.  (Janina Rahn)
Delmenhorsts Dominik Entelmann traf zwar zum 2:1, zuvor war er jedoch in guter Position an Hansa-Schlussmann Dennis Panzlaff gescheitert. (Janina Rahn)

Ausrutscher ausgenutzt

Kam in Halbzeit zwei und bereitete gleich das 3:1 vor: Musa Karli vom SV Atlas Delmenhorst (weißes Trikot). (FR/Michael Winter)
Kam in Halbzeit zwei und bereitete gleich das 3:1 vor: Musa Karli vom SV Atlas Delmenhorst (weißes Trikot). (FR/Michael Winter)

Das Duell der Traditionsvereine lockt über 2000 Zuschauer ins Delmenhorster Stadion

Fotos: Rolf Tobis

http://www.noz.de/lokales-dk/lokalsport/artikel/874369/nullnummer-zwischen-sv-atlas-und-kickers-emden#gallery&62568&1&874369


SV Atlas Delmenhorst kommt gegen den BSV Kickers Emden vor einer Rekordkulisse nicht über ein 0:0 hinaus

Rekordkulisse: Knapp 2100 Zuschauer verfolgten das Spitzenspiel im Delmenhorster Stadion. (INGO MOELLERS)
Rekordkulisse: Knapp 2100 Zuschauer verfolgten das Spitzenspiel im Delmenhorster Stadion. (INGO MOELLERS)

Wildeshausen entzaubert Atlas

Statistik zum Spiel

VfL: Riedel Flege, Schütte, Schneider, Wallner, Kevin Kari (88. Dittmar), Jan Lehmkuhl, Schmidt, Ole Lehmkuhl (82. Andreas Kari), Tramitzke (74. Feldhus), Görke.

 

Atlas: Urbainski Mutlu, Knipping, Bruns, Janssen (75. von Seggern), Karli, Degen, Radke, Hartmann, Scholz (46. Sikken), Entelmann (68. Müller-Rautenberg).

 

Tore: 0:1 Degen (15.), 1:1 Schütte (22.), 2:1 Feldhus (86.)

http://www.fupa.net/berichte/wildeshausen-entzaubert-atlas-750663.html


Atlas erklimmt mit Sieg beim TSV die Tabellenspitze

Autor: Volkhard Patten
Autor: Volkhard Patten

SV Atlas Delmenhorst stürmt an die Landesliga-Spitze

Der Delmenhorster Block war im Marschwegstadion bestens gefüllt. Fotos: Daniel Niebuhr
Der Delmenhorster Block war im Marschwegstadion bestens gefüllt. Fotos: Daniel Niebuhr

SV Atlas setzt sich gegen einen unbequemen SV Holthausen-Biene mit 3:0 durch

„Das war mein Tor“: Atlas-Regisseur Musa Karli bestand darauf, dass er das 2:0 mit einer direkt verwandelten Ecke erzielt habe. (INGO MOELLERS)
„Das war mein Tor“: Atlas-Regisseur Musa Karli bestand darauf, dass er das 2:0 mit einer direkt verwandelten Ecke erzielt habe. (INGO MOELLERS)

Unser Nachwuchs, die F-Jugend gegen VfR Voxtrup als Vorspiel


Mannschaft des Jahres 2016

Der SV Atlas bedankt sich bei allen, die für unsere Mannschaft gestimmt haben. 2016 war ein sehr erfolgreiches Jahr für die Mannschaft und dem ganzen Verein, wir freuen uns somit sehr über diese Ehrung.

Wir gratulieren auch der Sportlerin und dem Sportler des Jahres 2016 zu dieser Ehrung und wünschen ihnen für die Zukunft viel Erfolg, zudem möchten wir uns beim Stadtsportbund und dem Delmenhorster Kreisblatt für die gelungene Veranstaltung bedanken. Über 15.000 Sportler gibt es in Delmenhorst, somit ist unsere Stadt eine sportliche Stadt, wir wünschen allen Sportlern und Sportlerinnen für die Zukunft viel Erfolg, Freunde und vor allen eine verletzungsfreie Zeit.

Ehrung der Delmenhorster Sportler des Jahres 2016: Während eines Empfangs in der Markthalle wurden Hai Ly Oppermann (TSZ Delmenhorst), Jannik Schlüter (Delmenhorster TV) und die Fußballer des SV Atlas Delmenhorst als Sieger der Leserwahl geehrt, die das dk und der SSB ausgerichtet hatten. Foto: Rolf Tobis


SV Atlas erkämpft sich einen 1:0-Erfolg

Dennis Janssen köpfte den SV Atlas in der 89. Minute zum späten Auswärtssieg. © Ingo Moellers
Dennis Janssen köpfte den SV Atlas in der 89. Minute zum späten Auswärtssieg. © Ingo Moellers

Voll im Plan dank Entelmann

Der Matchwinner: Dominik Entelmann erzielte zwei Treffer und bereitete ein Tor vor beim 3:1-Erfolg des SV Atlas über Oythe. (INGO MOELLERS)
Der Matchwinner: Dominik Entelmann erzielte zwei Treffer und bereitete ein Tor vor beim 3:1-Erfolg des SV Atlas über Oythe. (INGO MOELLERS)

Kooperation mit Tur Abdin im Jugendfußball

Während des Bezirksliga-Stadtderbys im Mai zwischen dem SV Tur Abdin und dem SV Atlas machte der SVA-Fanklub "Blau-Gelb Reloaded" mit einem Banner auf die Freundschaft der beiden Vereine aufmerksam. (Ingo Moellers)

Im Vorwärtsgang

Der Mann des Tages: Dennis Janssen bot eine starke Leistung und trug zwei Tore zum 6:1-Erfolg des SV Atlas über Nordhorn bei. (INGO MOELLERS)
Der Mann des Tages: Dennis Janssen bot eine starke Leistung und trug zwei Tore zum 6:1-Erfolg des SV Atlas über Nordhorn bei. (INGO MOELLERS)

VERTRAGSVERLÄNGRUNG MIT TRAINERDUO

Vor nunmehr 3 1/2 Jahren baten Cheftrainer Jürgen Hahn und sein Co, Marco Büsing, den neuformierten SV Atlas, Aufsteiger in die Kreisliga, erstmalig zum Trainingsauftakt. Sicherlich galt schon damals, die durchaus ambitionierten Ziele des SVA anzupacken, aber was sich seitdem zwischen Trainergespann und dem SVA entwickelt hat, sucht auch in höheren Ligen seinesgleichen. Unzählige Pflichtspiele konnten erfolgreich bestritten und zwei Aufstiege gefeiert werden. Auch in dieser Spielzeit zeigt sich der Landesliga-Aufsteiger von seiner besten Seite, so wurde jüngst das Spitzenspiel in Bad Rothenfelde mit 2-1 gewonnen.
"Diese erfolgreiche Ära mit Jürgen und Marco wollten wir unbedingt fortsetzen und wer weiß, wo der gemeinsame Weg noch hinführt..."
Noch weit vor Ablauf der ersten beiden Vertragsjahre im Sommer 2015, verständigten sich Verein und Trainer auf eine Fortsetzung der Zusammenarbeit bis zum Sommer 2017. So wird es nur wenige Beobachter geben, die von der heutigen Bekanntgabe, der erneuten Vertragsverlängerung bis Juni 2019, überrascht sind.
"Zusammen in die Oberliga, egal wann", so Teammanager Bastian Fuhrken


Atlas feiert ersten Saisonsieg gegen ein Spitzenteam

Patrick Degen traf bereits beim 1:3 im Hinspiel gegen Bad Rothenfelde und war beim neuerlichen Vergleich wieder erfolgreich. Der Linksfuß erzielte am Sonntag das frühe 1:0 und feierte mit dem SV Atlas am Ende einen 2:1-Auswärtssieg. (Ingo Moellers)
Patrick Degen traf bereits beim 1:3 im Hinspiel gegen Bad Rothenfelde und war beim neuerlichen Vergleich wieder erfolgreich. Der Linksfuß erzielte am Sonntag das frühe 1:0 und feierte mit dem SV Atlas am Ende einen 2:1-Auswärtssieg. (Ingo Moellers)

Lohne einfach cleverer

Nur zweiter Sieger: Florian Knipping (rechts) und der SV Atlas haben das Landesliga-Spitzenspiel gegen Lohne mit 0:1 verloren. (INGO MOELLERS)
Nur zweiter Sieger: Florian Knipping (rechts) und der SV Atlas haben das Landesliga-Spitzenspiel gegen Lohne mit 0:1 verloren. (INGO MOELLERS)

SV Atlas und SC Melle trennen sich mit einem 1:1

Die Landesliga-Fußballer des SV Atlas Delmenhorst haben sich im Heimspiel gegen den SC Melle mit 1:1 (0:1) getrennt. Foto: Rolf Tobis
Die Landesliga-Fußballer des SV Atlas Delmenhorst haben sich im Heimspiel gegen den SC Melle mit 1:1 (0:1) getrennt. Foto: Rolf Tobis

David Lohmann hält SV Atlas einen Punkt fest

Zweikampfstark: Atlas-Verteidiger Tom Witte (am Boden) holt diesen Ball per Grätsche gegen den Dinklager Sedat Ablak. Foto: Frederik Böckmann
Zweikampfstark: Atlas-Verteidiger Tom Witte (am Boden) holt diesen Ball per Grätsche gegen den Dinklager Sedat Ablak. Foto: Frederik Böckmann

Atlas hat leichtes Spiel

Atlas-Torjäger Dominik Entelmann (rechts) ließ zunächst einige Chancen aus, schlug dann aber doch noch einmal zu. (INGO MOELLERS)
Atlas-Torjäger Dominik Entelmann (rechts) ließ zunächst einige Chancen aus, schlug dann aber doch noch einmal zu. (INGO MOELLERS)

SV Atlas bei Hansa Friesoythe gnadenlos effektiv

Gleich fällt das 1:0: Atlas-Angreifer Dominik Entelmann ist eher am Ball als Hansa-Torwart Dennis Panzlaff. Foto: Frederik Böckmann

Zweikampfstark wie eh und je: Atlas-Abwehrmann Florian Knipping gegen den Friesoyther Nico Gill. Foto: Frederik Böckmann



Liebe Fans und Freunde des SVA

 

Nun hat die U16 gegen Österreich 2:0 gewonnen und nicht nur dieses Ergebnis war erfreulich. Aus Sicht des DFB, des Verbandes und des SVA war die Organisation und Durchführung des Länderspiels ein voller Erfolg, der ohne Eure aktive Mithilfe und ohne die so zahlreich erschienen Zuschauer nicht möglich gewesen wäre.

 

So möchten wir uns sehr herzlich bei unseren beiden großen Fanclubs, dem BGR und Block H, für die so fantastische und nicht selbstverständliche Mithilfe im Vorwege und am Spieltag selbst bedanken. Auf so eine Unterstützung sind wir sehr stolz.

Mit blau-gelben Grüßen

 

Der Vorstand

Foto: Michael Winter


DFB lobt den SV Atlas!

Zufriedene Gesichter auf allen Seiten, sowohl die Verantwortlichen des DFB als auch die Organisatoren des SV Atlas freuten sich über ein gelungenes U16 Länderspiel, welches die deutsche Nationalmannschaft mit 2:0, vor über 1.500 Zuschauern, gegen Österreich gewinnen konnte.

Jörg Rosenbohm verwies darauf, dass auch wenn der SVA es gewohnt sei Spiele mit großem Zuschauerinteresse zu organisieren, es doch noch mal ein anderes Niveau ist, ein DFB Spiel vorzubereiten. Verantwortlich für diese Aufgabe war, neben Rosenbohm, Thomas Kerfin vom SV Atlas, der von vielen Seiten Lob einstecken durfte. So verabschiedete sich U16 Teammanager Dominik Horsch mit den Worten "Es hat Spaß gemacht, eine tolle Atmosphäre, der Standort Delmenhorst hat sich bestens bewährt". Auch die Delegation des DFB lobten die Orga des SV Atlas in höchsten Tönen. "Das war wirklich klasse! Choreographie und Live Musik ist auch für U16 Länderspiele, nicht alltäglich. Der SV Atlas sollte sich erneut um die Austragung eines Länderspiels bewerben."

Klasse Leistung SV Atlas, das war super Werbung für unsere Stadt!

#HippHippHurra
#nurderSVA

Foto Michael Winter: (v.L.) Dominik Horsch (U16 Team Manager), Jurij Zigon (Delegationsleiter DFB), Jörg Rosenbohm, Michael Pruß (U16 Nationaltrainer) und Thomas Kerfin vom SV Atlas
Foto Michael Winter: (v.L.) Dominik Horsch (U16 Team Manager), Jurij Zigon (Delegationsleiter DFB), Jörg Rosenbohm, Michael Pruß (U16 Nationaltrainer) und Thomas Kerfin vom SV Atlas