„Urgestein“ verlässt den SV Atlas Delmenhorst

„Urgestein“ verlässt den SV Atlas Delmenhorst

Regionalliga 16.01.2020

Emotionaler Abschied von Stefan Bruns

 

Nach dem Trainingsauftakt am Montag wurde es emotional, denn Stefan Bruns verabschiedete sich offiziell bei der Mannschaft. Nach 5 1/2 Jahren und 127 Ligaspielen lässt sein beruflicher Werdegang eine regelmäßige Teilnahme am Trainingsbetrieb des Oberliga-Teams nicht mehr zu. Mit dem vormaligen Kapitän verliert der SVA einen verdienten Spieler, der wesentlich am Aufschwung der vergangenen Jahre beteiligt war.

Trotz aller Bemühungen von Bastian Fuhrken, Leiter Leistungssport, Stefan umzustimmen oder für die zweite Mannschaft zu gewinnen, muss der SVA den 29-jährigen Defensivspieler schweren Herzens ziehen lassen: „Mit Stefan verlässt uns ein großartiger Mensch, ein guter Spieler und vor allem ein Typ, der in den letzten Jahren alles für den Verein gemacht hat“, bedauert Fuhrken den Abgang. „Ihn nicht mehr auf dem Platz zu sehen, gefällt mir gar nicht, aber ich kann seine Beweggründe verstehen. Stefan hat einen enormen Anteil am Erfolg des SV Atlas und einige Kapitel mit verfasst. Wir können für seinen Einsatz nur Danke sagen und wünschen uns, dass er oft an die Zeit denkt und zu unseren Spielen kommt. Auch seine gesamte Familie hat uns immer unterstützt, zusammen haben wir viele schöne Momente erlebt. Ihr seid alle jederzeit beim SV Atlas herzlich willkommen.“

Nach Auflösung seines Vertrages ist es Stefan Bruns ein Anliegen, auf diesem Wege einige Worte an die Fans des SV Atlas zu richten: „Liebe Fans und Anhänger des SV Atlas, der Abschied fällt mir unglaublich schwer, aber leider lässt sich der Aufwand nicht mehr mit meiner beruflichen Laufbahn vereinen. Ich blicke auf eine einmalige Zeit, mit unbeschreiblichen Momenten, bei einem ganz besonderen Verein zurück. Gemeinsam haben wir tolle Erfolge gefeiert - vom Aufstieg aus der Bezirksliga bis in die Oberliga, der Gewinn des Niedersachsenpokals sowie die damit verbundene Qualifikation für die 1. Runde des DFB-Pokals. Ich bin unendlich dankbar, ein Teil dieser Atlas-Geschichte zu sein. Diese Zeit wird mir immer in Erinnerung bleiben. Zudem habe ich in den Jahren großartige Menschen kennenlernen dürfen und möchte mich bei allen Mitspielern, Funktionären, Helfern und den unglaublichen Fans bedanken. Ein ganz besonderer Dank geht hierbei an Bastian Fuhrken, Manni Engelbart, Jörg Borkus, Tammo Renken und meine Spielerpaten von Block M. Ich wünsche dem SV Atlas für die Zukunft alles Gute und bin mir sicher, dass der Weg noch nicht vorbei ist und die Geschichte weitergeschrieben wird. Der SV Atlas wird für immer in meinem Herzen bleiben!“

Die offizielle Verabschiedung des Spielers erfolgt im Rahmen eines der ersten Rückrunden-Heimspiele im Delmenhorster Stadion.

 

Foto: Rolf Tobis

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.