SV Atlas Club für Förderer und Sponsoren gegründet

SV Atlas Club für Förderer und Sponsoren gegründet

Regionalliga 16.06.2020

Ein Bericht vom

von Klaus Erdmann

Der SV Atlas Delmenhorst möchte seinen Sponsoren und Förderern eine Kommunikations-Plattform bieten. Dafür hat er den "SV Atlas Club" gegründet.

Der SV Atlas Delmenhorst, der in der kommenden Saison 2020/21 – vorbehaltlich eines Beschlusses während eines außerordentlichen Verbandstages des Niedersächsischen Fußballverbandes (NFV) am Samstag, 27. Juni – in der Fußball-Regionalliga spielt, präsentiert unter dem Motto „Wir für Delmenhorst“ mit dem "SV Atlas Club" (SVAC) ein neues Angebot. Er öffnet seine Pforten für Sponsoren aus dem geschäftlichen Bereich, die automatisch Mitglied werden, und für Privatpersonen als Förderer. „Mit Ihrer Mitgliedschaft im Club stehen Sie unterstützend an der Seite des SV Atlas Delmenhorst und geben der Entwicklung unseres Vereins ein solides Fundament“, heißt es auf der Homepage. Erste positive Kommentare zeigen, dass sich die Verantwortlichen auf einem guten Weg befinden. 

Info-Reihe mit regelmäßigen Treffen geplant

„Wir haben bereits seit längerem an diesem Thema gearbeitet“, sagt SVA-Vorstandsmitglied Stefan Keller, der für Marketing und Vertrieb zuständig ist. Für Förderer und Sponsoren spielten die Events und die Unterstützung eine wichtige Rolle. „Aber auch das Netzwerk ist eine wichtige Komponente“, betont Keller. Im dem Club solle es viele Formate eines Netzwerkes geben. So habe man bereits eine eigene Internetseite an den Start gebracht. Geplant sei auch eine Info-Reihe mit regelmäßigen Treffen, zu der man auch Gäste einladen wolle. Insbesondere in diesen Punkt sei Tino Polster, im Atlas-Führungsgremium verantwortlich für Medien und Kommunikation, integriert. Der SV Atlas Club, unterstreicht Keller, sei ein Projekt des Gesamtvorstandes.

Förderer erhalten Dauerkarten

Keller legt Wert auf die Feststellung, dass der neue Verein keinen VIP-Club präsentiere. „Jeder Sponsor und Förderer ist uns gleich wichtig. Alle haben die gleichen Rechte“, sagt er („Ich bin selbst Sponsor“). Für die privaten Förderer gibt es zwei Kategorien: „Blau-Gelber“ (hier beträgt der Beitrag pro Saison 750 Euro) und „Spielmacher“ (1250 Euro). Unter anderem erhalten die Förderer Sitzplatz-Dauerkarten. Ein Mitgliedsantrag steht auf der Homepage zum Download bereit. Über die Clubcard, so Keller, wolle man ein Rabattsystem kreieren: „Die Geschäfte entscheiden, ob sie den Mitgliedern einen Rabatt einräumen.“  

Gabi Steen wird Clubmanagerin

Transparenz sei wichtig. Keller: „Unsere Homepage ist öffentlich. Wir haben nichts zu verstecken.“ Das Amt der Clubmanagerin übernimmt Gabi Steen. „Sie ist schon lange eine Begleiterin des SV Atlas und ehrenamtlich immer im Einsatz“, informiert Keller. „Sie ist überzeugte Delmenhorsterin und glühender Atlas-Fan. Gabi musste nicht lange überlegen. Auch sie ist ehrenamtlich tätig.“ Über einen Clubraum verfügt der SVAC noch nicht. Die Macher favorisieren einen Raum im Stadiongebäude. Darüber müsse man, so Keller, aber noch Gespräche mit der Stadt führen. Weitere Informationen lassen sich auf der Internetseite unter www.svatlas-club.de finden. Fragen und Anregungen können den Verantwortlichen per E-Mail an info@svatlas-club.de zugesendet werden.

Titelbild: Rolf Tobis

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.