Sieg gegen Baris und Wildeshausen im Blitzturnier

Sieg gegen Baris und Wildeshausen im Blitzturnier

Regionalliga 03.08.2020

Ein Bericht vom

von Klaus Erdmann und Lars Pingel

Das Vorbereitungsturnier, das der SV Baris, am Sonntag im Stadion an der Düsternortstraße in Delmenhorst ausrichtete, bot in drei Partien guten Fußball. Der Regionalliga-Aufsteiger SV Atlas Delmenhorst, der drei Gastspieler aufbot, setzte sich gegen die Bezirksliga-Mannschaft des Gastgebers und den Landesligisten VfL Wildeshausen durch.

Elf Tore in drei 45-minütigen Partien – nicht nur deshalb hat das Vorbereitungsturnier, das der SV Baris am Sonntag im Stadion an der Düsternortstraße in Delmenhorst ausrichtete, etwa 250 Zuschauer mit guter Fußball-Unterhaltung in den frühen Abend begleitet. Die drei Mannschaften, die dort antraten, gingen engagiert zur Sache, legten dabei aber vor allem Wert auf spielerische Elemente. Das gelang, nicht ganz unerwartet, dem Regionalliga-Aufsteiger SV Atlas Delmenhorst am besten. Er gewann zunächst gegen die Bezirksliga-Mannschaft des Ausrichters mit 5:2 und im Anschluss gegen den Landesligisten VfL Wildeshausen mit 3:0. Rang zwei ging an die Wildeshauser, die sich gegen Baris mit 1:0 durchsetzten. Eine Erleichterung für die Trainer war, dass es eine am Tag zuvor veröffentlichte Lockerung der Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie möglich macht, dass an einem Fußballspiel 50 statt wie bisher 30 Personen beteiligt sein dürfen.

Atlas-Gastspieler hinterlassen guten Eindruck

Der SVA, der schon zum Trainingsauftakt erklärt hatte, dass er noch Verstärkung für seine Offensive sucht, trat mit drei Gastspielern an. Dies war auch eine Reaktion darauf, dass einige Aktive des Kaders angeschlagen passen mussten. Samuel Adeniran, der in der vergangenen Saison 2019/20 für Kickers Emden in der Oberliga auflief, Eric Asomani, der für den belgischen Erstligisten Waasland-Beveren aktiv war, und Reinhard Young, der zuletzt in Tschechien spielte, waren dann auch drei von sechs Akteuren im Atlas-Trikot, die beide Partien bestritten. "Ich war froh, dass wir die Drei das ganze Wochenende dabei hatten", sagte SVA-Trainer Key Riebau. Ballsicher und laufstark fanden sie sich schnell im Spiel seines Teams zurecht und gehörten durchaus zu den prägenden Kräften. "Ich bin zufrieden", lobte Riebau. Wie es weitergeht, steht noch nicht fest. Es sei für den Verein und für die Spieler wichtig, sich Zeit zu nehmen, erklärte Riebau. Eine Entscheidung werde in den nächsten Tagen fallen, ergänzte Bastian Fuhrken, Leiter Leistungsfußball.

SVA-Trainer Key Riebau ist zufrieden

Gastspieler Samuel Adeniran hinterließ einen guten Eindruck | Foto: Rolf Tobis


Der 25-jährige US-Amerikaner Adeniran war in der Partie gegen Baris an vier der fünf Atlas-Treffer beteiligt. Das 1:0 (7. Minute/Kopfball), das 2:1 (17.) und das 5:2 (42./jeweils Schüsse nach guten Kombinationen) erzielte er selbst. Vor dem 3:2 (28.), das Musa Karli markierte, war ein Kopfball von Adeniran abgeblockt worden. Den Treffer zum 4:2 schoss Marvin Osei (34.) nach einem schönen Steilpass von Marco Prießner. "Wir hatten ein bisschen Anlaufschwierigkeiten", sagte Riebau. Dass die Abstimmung in den ersten Minuten nicht ganz funktionierte, habe ihn aber angesichts der neuen Aufstellung nicht überrascht. "In den zweiten 45 Minuten haben wir gegen einen Gegner, der tiefer stand, fehlerfreier gespielt", sagte er zum 3:0 in der Partie gegen Wildeshausen, in der auch Göretzlehner, Florian Stütz und Kostatin Velkov wieder dabei waren. Die Tore erzielten Tom Schmidt (12., auf Vorlage von Adeniran), Philipp Eggersglüß (16.) und Young (38.). Er habe in beiden Partien einiges gesehen, was ihm gefallen habe, bilanzierte Riebau. Er sei zudem froh, dass sich niemand verletzt habe.

 

Titelbild: Setzte sich durch: Der Regionalliga-Aufsteiger SV Atlas Delmenhorst um den Gastspieler Reinhard Young (Mitte) hat das Vorbereitungsturnier gewonnen, das der Bezirksligist SV Baris Delmenhorst ausrichtete. | Foto: Rolf Tobis

Bildergalerie: André Klattenhoff

SV Atlas

3 : 0

VfL Wildeshausen

Sonntag, 2. August 2020 · 18:00 Uhr

Blitzturnier SV Baris, Stadion Düsternort

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.