Starker Auftritt reicht nicht

Starker Auftritt reicht nicht

Regionalliga 30.04.2021

Altas belohnt sich in der 2. Halbzeit nicht

Pünktlich um 16:30h pfiff Schiedsrichter Franz Bokop das Viertelfinale des Krombacher Niedersachsenpokals an. Die Gastgeber hatten sich ordentlich etwas vorgenommen und die erste Chance. Mattia Trianni, der in der 2. Spielminute im Strafraum an den Ball kam, zögerte etwas zu lange und so wurde sein Schuss nur geblockt. Der SV Meppen war präsent mit mehr Ballbesitz, kam aber erst durch eine Standartsituation vor das Delmenhorster Tor. Ein Foul von Schindler führte zum Freistoß in aussichtsreicher Position. Atlas klärte allerdings souverän zur Ecke, die im Anschluss nichts einbrachte.
 
In der ersten Viertelstunde war es ein vorsichtiges Abtasten ohne ernsthafte Torchancen. Nachdem in der 20. Minute eine weitere Ecke für die Gäste nichts einbrachte, netzte Dejan Bozic kurz darauf aus rund 18m in zentraler Position ungehindert trocken links unten ein. Torwart Sygo war machtlos. Der erste Wechsel auf Seiten des SV Atlas stand verletzungsbedingt in der 25. Minute an. Für Florian Stütz kam Marco Stefandl auf das Feld. Atlas nun mit mehr Mut und einem 20m Kracher durch Trianni, der nur knapp am linken Pfosten vorbei strich.
Statt des Ausgleichs flatterte in der 35. Minute eine Ecke des SV Meppen durch den Strafraum und trudelte zur 2:0-Führung ins Tor. Der Schiedsrichter vermerkte ein Eigentor von Baloki bei diesem Treffer. Mit dem Pausenpfiff holte sich Oliver Rauh noch eine gelbe Karte beim Schiedsrichter ab.
 
Die Gäste wechselten in der Pause gleich zweimal. Andermatt und Ballmert machen Jesgarzwski und Evseev Platz, während Trainer Riebau seiner Mannschaft weiterhin vertraute. Erst holte sich der Torschütze Bozic eine gelbe Karte für eine Schwalbe im Strafraum ab., danach nahm der SV Atlas das Herz und das Spiel in die Hand. Es folgen eine Reihe Chancen der Hausherren. Nach einer tollen Kombination von Baloki auf Rauh, setzte dieser Ferfelis toll in Szene (53. Minute), Ferfelis scheitert 2 Minuten später wieder am starken Torwart Frommann aus kurzer Distanz (55.). Stefandl brachte in der 60. Minute frei stehend im Strafraum den Ball ebenfalls nicht im Tor unter. Meppen wechselte ein weiteres Mal und brachte Julius Düker für Dejan Bozic (67.).
 
Kurz danach schiebt Ferfelis eine hundertprozentige Chance unbedrängt über das Tor (70.). Meppen versucht nun wieder das Heft in die Hand zu nehmen, Atlas spielt aber munter weiter. Trainer Riebau wechselt Tom Schmidt für Ferfelis (76.) und Musa Karli für Oliver Schindler (83.), während Tom Boere für Tankulic beim SV Meppen auf das Feld kommt. Und dieser Tom Boere markiert in der 84. Minute mit einem überlegten Kopfball den 3:0-Endstand. Luca Liske kam für Marek Janssen (85.) und konnte noch ein paar Minuten Spielpraxis sammeln.
 
Dem SV Meppen merkte man den Spielrhythmus an, während sich die Hausherren tapfer in ihrem ersten Pflichtspiel im Jahr 2021 bewährten, am Ende aber zu viele Chancen vorne liegen ließen.
 
"Ein gutes Spiel von unserer Truppe, die in der zweiten Halbzeit lange auf das Tor der Gegner spielte. Leider fehlte im Abschluss das Glück und die Mannschaft belohnte sich nicht mit dem Anschlusstreffer." sagte Trainer Key Riebau.
 
Wir wünschen dem SV Meppen viel Erfolg in der nächsten Runde des Niedersachsenpokals.
 
Für uns war es das letzte Pflichtspiel der Saison 2020/2021.
 
Bildergalerie: André Klattenhoff / SV Atlas

SV Atlas

0 : 3

SV Meppen

Freitag, 30. April 2021 · 16:30 Uhr

Krombacher Niedersachsenpokal Viertelfinale

Schiedsrichter: Franz Bokop Assistenten: Christian Meermann, Timo Daniel Zuschauer: 0

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.