Atlas schnuppert bei Hannover 96 II lange am Sieg

Atlas schnuppert bei Hannover 96 II lange am Sieg

Regionalliga 20.08.2021

Ein Bericht vom

von Jan von Holt

Beinahe der erste Regionalliga-Sieg des SV Atlas Delmenhorst seit 1998, aber nur beinahe: Nach Führung durch Dimitrios Ferfelis geriet hinten raus ein möglicher Punktgewinn noch in Gefahr. Atlas rettete sich aber zum Remis. Dann wurde es unschön.

Viel fehlte nicht zum ersten Regionalliga-Sieg seit 1998 für die Fußballer des SV Atlas Delmenhorst – 16 Minuten, um genau zu sein. Am Ende konnte Atlas aber froh sein, durch das 1:1 (0:0)-Unentschieden bei Hannover 96 II noch einen Punkt mitzunehmen.

Mit Marlon Sündermann, Mick Peter Gudra und Moussa Doumbouya bot Hannover II in der Starterf drei Akteure auf, die schon mal im Zweitliga-Team aufgelaufen waren. Vor rund 180 Zuschauern, 50 davon aus Delmenhorst, entwickelte sich ein munteres Duell. Nach kurzer Abtastphase ergab sich im ersten Saisonspiel für Atlas in der 12. Minute die erste Chance aus einer guten Freistoßposition: Kurz vor der Strafraumgrenze führte Florian Stütz aus, Torwart Sündermann hielt stark. Drei Minuten später konnte sich auch SVA-Schlussmann Rico Sygo gegen Monju Momuluh erstmals auszeichnen (15.). Es war der Auftakt zu einer kleinen Drangphase der Hannoveraner, in der 96-Kapitän Pascal Schmedemann dann in der 18. Minute nach einer Ecke einen Kopfball freistehend vergab.

Thilo Töpken lässt Großchance kurz vor der Pause liegen

Bis zur Halbzeit blieb Atlas stabil und hielt dem Druck stand. Kurz vor dem Pausenpfiff ließ Hannover II noch eine weitere Großchance liegen, als Thilo Töpken den Ball nach feinem Zuspiel von Louis Oppie am Tor vorbeischob (45.).

 
Die mitgereisten Delmenhorster Fans feiern in Hannover den 1:0-Führungstreffer durch Dimitrios Ferfelis. Foto: Rolf Tobis
 
Unterhaltsam ging es in Hälfte zwei weiter, und aus Atlas-Sicht auch erfolgreich: Dimitrios Ferfelis vollstreckte einen verunglückten Fernschuss von Kapitän Nick Köster in der 51. Minute zum 1:0. Von nun an entwickelten sich Chancen hüben wie drüben. Marek Janssen hatte nach einer knappen Stunde das 2:0 auf dem Fuß (59.): Nachdem Keeper Sündermann bereits aus dem Spiel war, wurde Janssens Ball noch von einem 96-Feldspieler auf der Linie geklärt. Auf der anderen Seite war es wieder Töpken, wieder ein Kopfball, und wieder kein Tor (62.).
 

96-Coach Dabrowski fliegt vom Platz

Knapp 15 Minuten vor Schluss wurden Hannovers wütende Angriffe und Töpken aber doch belohnt – bei einem Angriff über Marin Popovic und Jan-Erik Eichhorn, dessen Hereingabe Töpken verwertete, war Atlas nur Zuschauer (1:1, 74.). Die Delmenhorster hatten jetzt nicht mehr viel entgegenzusetzen und konnten froh sein, dass Gudra ihnen in der 85. Minute nicht auch noch den einen Punkt entriss. In der Nachspielzeit wurde es dann hitzig: Nach zuvor schon einigen Scharmützeln an der Seitenlinie sah 96-Trainer Christoph Dabrowski noch die Rote Karte (Unsportlichkeit gegen Atlas-Coach Key Riebau).

Hannover 96 2

1 : 1

SV Atlas

Freitag, 20. August 2021 · 18:30 Uhr

Regionalliga Nord Gr. Süd · 02. Spieltag

Schiedsrichter: Felix Bickel Assistenten: Niklas Olle, Oliver Jakob Zuschauer: 180

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.