Packendes Spiel endet mit 1:1

Packendes Spiel endet mit 1:1

Regionalliga 10.12.2022

Letztes Spiel des Jahres

  1. SPIELBERICHT

von Timo Conrad / Abteilungsleiter Medien SVA

Bei Temperaturen knapp über Null Grad und Schneevorhersage geht der SV Atlas gegen den 1. FC Phönix Lübeck vor 520 Zuschauern in die letzte Regionalliga-Partie des Jahres. Auf der Bank fehlt krankheitsbedingt Key Riebau, sein Co-Trainer Malte Müller übernimmt die Leitung. Phönix ist schneller im Spiel und hat zwei gute Chancen durch Wurr (4. Minute) und Bock (7.). Atlas-Torwart Bansen hält stark. Im direkten Gegenzug fast die Führung für den SV Atlas. Lamin Touray, legt auf Ousman Touray ab, der auf Willem Hoffrogge weiterleitet. Hoffrogge, frei vor Torwart Hoxha, bekommt den Ball nicht richtig auf das Tor (8.) – weiterhin 0:0. Willem macht es kurze Zeit später besser als er Atlas per Kopf in Führung (16.) bringt. Beide Mannschaft motiviert und schenken sich nichts. Der Schiedsrichter Schulz hat alle Hände voll zu tun. Je eine Großchance pro Seite sehen die Zuschauer noch. Lamin Touray geht alleine auf den Torwart zu, Hoxha hält im 1:1 (22.) und die Lübecker scheitern nach einem Getümmel im Delmenhorster Strafraum aus drei Metern am starken Eike Bansen (42.). Atlas geht mit einer 1:0-Führung in die Halbzeit.

Die ersten 10 Minuten der ersten Halbzeit laufen vor sich hin, dann startet das Spiel durch. Lübeck mit zwei Chancen (56., 58.), die Bansen stark vereitelt. Danach ist der SV Atlas mit einer Doppelchance dran. Rohwedder (59.) und Schindler (60.) beide per Kopf, Hoxha hält. Das Spiel ist sehr körperbetont, der Schiedsrichter lässt sehr viel laufen und die Karten in der Tasche. Kurios wird es dann in der 61. Minute als Phönix Lübeck einen Angriff im Tor unterbringt. Der Schiedsrichter zeigt Tor an, der Linienrichter Abseits. Nach einer Besprechung an der Seitenlinie entscheidet der Unparteiische auf Tor für Phönix Lübeck, Torschütze Sebastian Pingel. Phönix in der zweiten Halbzeit sehr kämpferisch und körperbetont, Atlas hält dagegen. Das Spiel wird giftiger. Lübeck scheitert in der 77. Minute wieder an Eike Bansen. In den letzten Minuten ist die Anspannung spürbar, das Geschehen spannend und immer hektischer. Beide Teams versuchen noch den Lucky Punch, aber trotz vier Minuten Nachspielzeit bleibt die Partie beim 1:1.

Ein packendes Regionalligaspiel, in dem beide Mannschaften kämpferisch alles abrufen und Chancen auf einen Sieg hatten, geht mit einer Punkteteilung verdient zu Ende.

STATISTIK 



SV Atlas

1 : 1

1. FC Phönix Lübeck

Samstag, 10. Dezember 2022 · 14:00 Uhr

Regionalliga Nord · 22. Spieltag

Schiedsrichter: Timon Schulz Assistenten: Steffen Geismann, Janis Rotermel Zuschauer: 520

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.