SV Atlas Delmenhorst empfängt Heeslinger SC

SV Atlas Delmenhorst empfängt Heeslinger SC

1. Herren 17.05.2019

30. und letzter Spieltag - Oberliga Niedersachsen

von Lars Pingel (Delmenhorster Kreisblatt)

Die Oberliga-Fußballer empfangen an diesem Samstag den Heeslinger SC zum letzten Punktspiel der Saison. "Wir werden alles reinwerfen", verspricht Trainer Daniel von Seggern.

Eins ist sicher, findet Daniel von Seggern. „Jetzt eine Schonhaltung einnehmen und dann eine Woche später Vollgas geben, das geht schief“, erklärt der Interimstrainer der Oberliga-Fußballer des SV Atlas Delmenhorst vor dem letzten Punktspiel der Saison, zu dem seine Mannschaft an diesem Samstag den Heeslinger SC im Stadion an der Düsternortstraße erwartet. Der Anpfiff ertönt um 16 Uhr. Sieben Tage später sind die Delmenhorster in der größten Partie seit der Wiedergründung des Vereins 2012 gefordert: Am 25. Mai treffen sie im Finale des Landespokals der Amateure im Eilenriedestadion in Hannover auf ihren Ligarivalen TuS Bersenbrück.

Delmenhorster wollen Spannung hoch halten

„Wir werden alles reinwerfen, das ist unser letztes Heimspiel“, sagt von Seggern vor dem Vergleich mit Heeslingen, in dem es nur darum geht, in der Tabelle vielleicht noch einen kleinen Sprung nach oben zu machen. Unter Druck stehen weder die Delmenhorster, Zehnter mit 38 Punkten, noch ihre Gäste, Achter mit 40 Zählern. „Wir müssen die Spannung hoch halten“, fährt von Seggern fort. Das sei aber nicht nur im Hinblick auf das Finale wichtig. „Es wäre ein falsches Signal an die Zuschauer, wenn wir nicht alles versuchen würden“, erklärt er: „Das wissen die Jungs.“

Von Seggern plant daher auch nicht, Spielern eine Pause zu geben. „Natürlich, wenn für jemanden, der angeschlagen ist, ein Einsatz zu riskant wäre, bleibt er draußen“, erzählt von Seggern. Wie sein Aufgebot für den Vergleich mit Heeslingen aussehen wird, wollte er erst nach dem Abschlusstraining am Freitagabend entscheiden. Stürmer Marvin Osei gehört nicht dazu, er darf an diesem Samstag nicht auflaufen, da er noch rotgesperrt ist. In einer Woche sei er aber wieder spielberechtigt, sagte von Seggern.

SV Atlas will Schritt nach vorn machen

Zielvorgabe für die Partie gegen Heeslingen sei es „in erster Linie“ Fußball zu spielen. „So wie in Wunstorf“, sagt von Seggern. Trotz der 0:1-Niederlage war er mit dem Auftritt beim 1. FC am zurückliegenden Freitag zufrieden: „Das letzte Quäntchen hat noch gefehlt, wir wollen den nächsten Step dorthin machen.“

Dass das Heimspiel auch dazu genutzt werden soll, vor dem Pokalfinale ein „paar Dinge“ auszuprobieren, verhehlt von Seggern nicht. „Der Pokal ist ja auch sehr, sehr wichtig“, erklärt er. Doch das Spiel gegen Heeslingen habe bis zu seinem Schlusspfiff die höchste Priorität. „Und danach werden wir uns dann endgültig mit voller Konzentration an die Vorbereitung auf das Finale machen“, sagt von Seggern.

SV Atlas

0 : 1

Heeslinger SC

Samstag, 18. Mai 2019 · 16:00 Uhr

Oberliga Niedersachsen · 30. Spieltag

Schiedsrichter: Marius Schlüwe Assistenten: Malte Quoos, Nils Schmidt Zuschauer: 300

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.