SV Atlas empfängt FC Hagen/Uthlede

SV Atlas empfängt FC Hagen/Uthlede

Regionalliga 27.11.2019

Oberliga Niedersachsen | 19. Spieltag

 

von Lars Pingel

Erstes Heimspiel nach drei Partien auf fremden Plätzen: Die Oberliga-Fußballer des SV Atlas Delmenhorst empfangen an diesem Samstag den FC Hagen/Uthlede.

Eine gute Nachricht kam per Whatsapp schon am Freitagmorgen. „Ich habe mir den Hauptplatz angesehen“, schrieb Bastian Fuhrken, Leiter Leistungsfußball des SV Atlas Delmenhorst, darin. Die Stadt werde ihn nicht sperren. „Wenn kein großer Schauer mehr kommt, dann wird gespielt“, hieß es weiter mit Blick auf die Heimpartie der Oberliga-Mannschaft des Vereins an diesem Samstag im Stadion an der Düsternortstraße. Sollten sich die günstigen Wettervorhersagen bewahrheiten, wird dort also um 14 Uhr die Begegnung des SV Atlas mit dem FC Hagen/Uthlede angepfiffen.

Lob für Zustand des Rasens im Delmenhorster Stadion

Ein weitere Satz in Fuhrkens Mitteilung dürfte Key Riebau, Trainer der Atlas-Mannschaft, dann ganz besonders freuen. „Der Platz sah vor vier Wochen schlimmer aus“, berichtete das SVA-Vorstandsmitglied. Damals hatten die Delmenhorster auf diesem vor 2000 Zuschauern nach einer starken Energieleistung mit 2:1 (0:1) gegen den Spitzenreiter VfV Hildesheim gewonnen. Die Verbesserung ist wohl auch einer erneuerten Drainage zu verdanken. „Es kommt darauf an, was der Platz hergibt“, sagte derweil Riebau über die Vorgaben, die er mit seinem Trainerteam für die Atlas-Spieler erarbeitet hat. Ein Ziel sei es, „den Ball laufen zu lassen“, erklärt der SVA-Coach. „Wir wollen auf den einzelnen Positionen noch kreativer sein, nicht zu statisch agieren.“ Nach dem Erfolg im Spitzenspiel hat Riebaus Mannschaft in drei Auswärtsspielen sieben Punkte geholt: 3:1 beim MTV Gifhorn, 0:0 bei FT Braunschweig und, zuletzt, 2:1 bei Eintracht Celle. Mit diesem Erfolg hatten die Delmenhorster einen Rekord aufgestellt. In der eingleisigen Oberliga war es bis dahin keiner Mannschaft gelungen, zehn Auswärtsspiele in Folge ohne Niederlage zu bleiben. Dass der SVA auch keine seiner bisher sieben Partien im heimischen Stadion verloren hat, ist das Sahnehäubchen auf der so starken Saison der Mannschaft.

FC Hagen/Uthlede schöpft Mut

Beim FC Hagen/Uthlede, der im Jahr 2000 durch die Fusion der Fußballabteilungen des Hagener SV und des TSV Uthlede entstand, wird das Wort „Konstanz“ im Zusammenhang mit dem bisherigen Saisonverlauf nicht verwendet. Zehn Niederlagen, darunter ein 0:9 gegen Germania Egestorf-Langreder und ein 0:10 beim SC Spelle-Venhaus, stehen fünf Siege und drei Unentschieden gegenüber: 18 Punkte, Platz 15. Am zurückliegenden Sonntag, vier Tage nach der zweistelligen Packung, kam Hagen/Uthlede in Gifhorn zu einem 1:1. „Die Mannschaft lebt und hat Gesicht gezeigt“, sagte Abteilungsleiter Wilfried Roes in der „Nordsee Zeitung“ über das Remis. „Das gibt Mut. Wir sind in der Lage, mit fast allen Mannschaften in der Liga mithalten zu können“, ergänzte Teammanager Gunnar Schmidt.

Atlas-Trainerteam bereitet seine Mannschaft intensiv vor

Diese Partie in Gifhorn war nur eine von mehreren Begegnungen des FC-Teams, die sich der Atlas-Trainerstab in der Vorbereitung auf das heutige Heimspiel angesehen hat. „Wir sind bisher gut damit gefahren, dass wir uns nicht nur das letzte Spiel des kommenden Konkurrenten vorgenommen haben“, erzählte Riebau. „Es waren immer mindestens die letzten zwei.“ In dieser Woche seien er und seine Mitstreiter sogar noch weiter zurückgegangen. Das lag nicht nur, aber auch daran, dass es von einigen Partien, die Hagen/Uthlede auf Kunstrasenplätzen bestritt, keine öffentlich zugänglichen Videos auf dem DFB-Portal „fussball.de“ gibt. „Hagen/Uthlede ist eine Mannschaft, die über das Kollektiv kommen muss“, gibt Riebau ein wenig von seinen Erkenntnissen preis: „Sie probiert, als Team zu verteidigen und schnell nach vorne zu spielen.“ In der Sturmspitze lauern einige kopfballstarke Akteure auf die Flanken. Was bedeutet das für die Atlas-Spieler? Riebau sagt: 

„Wir müssen zusehen, dass wir immer ganz sortiert stehen, dass wir immer eine Absicherung haben, wenn, zum Beispiel, doch mal ein Kopfballduell verloren geht.“
Foto: Lars Pingel

Ein weiterer wichtiger Faktor, erklärt der Atlas-Trainer, könne das Umschaltspiel seiner Mannschaft werden. Nach Ballgewinnen gelte es, „mit zwei, drei Kontakten Lücken in die FC-Defensive zu reißen“. Das gelingt aber nur, merkt Riebau an, wenn die Spieler große Laufarbeit leisten. Das heißt, dass sie nach eigenen Pässen nachrücken, um schnell wieder selbst zu einer möglichen Anspielstation zu werden.

SV Atlas möchte seine Fans begeistern

Apropos Laufbereitschaft: „Wir werden dann erfolgreich sein, wenn wir uns auf dem Platz füreinander zerreißen und aufopfern. Das erwarte ich von meinen Spielern.“ Er ist sich sicher, dass sie diese Erwartung erfüllen, denn: „Die Jungs wollen den Fans ein starkes Spiel zeigen. Es geht darum, unseren Anhängern ganz viel Dank dafür zu geben, dass sie uns so großartig unterstützen.“ Schließlich, erzählt der Trainer des Tabellenzweiten, sei es gut möglich, dass die Partie gegen Hagen/Uthlede das letzte Heimspiel im Jahr 2019 ist. Laut Spielplan soll Riebaus Mannschaft nach dem Auftritt beim Regionalliga-Absteiger Egestorf-Langreder (Samstag, 7. Dezember, 14 Uhr) am 14. Dezember, 14 Uhr, noch Eintracht Celle im Stadion an der Düsternortstraße empfangen. Bis dahin wird aber wohl noch der eine oder andere Regenschauer über Delmenhorst hinwegziehen. Und so bleibt abzuwarten, was für Nachrichten Bastian Fuhrken wohl am Freitag, 13. Dezember, über sein Mobiltelefon versendet.  

 

Der 19.Spieltag

Samstag,
30. November 2019
   
14:00 :
14:00 :
14:00 :
Sonntag,
1. Dezember 2019
   
14:00 :
14:00 :
14:00 :
14:00 :
14:00 :
14:00 :

VORVERKAUF UND EINTRITTSPREISE

Um Warteschlangen vor dem Kassenhäuschen am Stadioneingang zu vermeiden, ist auch wieder die Kasse am Eingang Stadiongelände Hasporter Damm / Jan Harpstedt geöffnet. Ab 13:00 Uhr könnt ihr dort Eure Tickets holen. Nutzt auch gerne unseren Kartenvorverkauf bei folgenden Ausgabestellen:

Intersport Strudthoff
Lange Straße 124
27749 Delmenhorst
Tel. 04221-96310

Gaststätte Jan Harpstedt
Hasporter Damm 100
27749 Delmenhorst
Tel. 04221-60265

 

6,00 € - Stehplatz
5,00 € - Stehplatz ermäßigt*

9,00 € - Sitzplatz
8,00 € - Sitzplatz ermäßigt*

*Schwerbehinderte, Rentner und Jugendliche (12 bis 15 Jahre) bei entsprechender Ausweisvorlage

Freier Eintritt für Kinder bis 11 Jahre und Schiedsrichter bei entsprechender Ausweisvorlage. 

KombiTicket SV Atlas

Auch in der Saison 19/20 können alle Fans des SV Atlas wieder mit ihrer Eintrittskarte kostenlos zu den Oberliga-Heimspielen fahren!

Das KombiTicket berechtigt 2 Stunden vor, sowie 2 Stunden nach dem Spiel zur freien Fahrt in der Preisstufe Del I auf den Linien der Delbus.

So erreichen Sie das Stadion Delmenhorst:

Tageslinie: 202 (Am Stadion), 203 (Fridjof-Nansen-Straße), 204 (Amundsenstraße)

Freizeitlinie: 212 (Am Stadion), 213 (Fridjof-Nansen-Straße), 216 (Amundsenstraße)

 

STADIONMAGAZIN "HIPP, HIPP, HURRA..." ONLINE

Am Stadioneingang liegt für euch die aktuelle Ausgabe des SVA-Stadionmagazins "Hipp, hipp, hurra..." zur kostenlosen Mitnahme bereit.

Neben Mannis Vorwort und Peters Einwurf gibt es u.a. unseren Nachbericht von dem SVA-Sponsorenabend im Casino Bremen und ein Interview mit Florian Stütz. In der Reihe "Team hinter dem Team" stellen wir euch diesmal unsere Jugendkoordinatoren Bartosch und Tim vor.  Abgerundet wird das Ganze wie immer mit haufenweise Zahlen, Daten, Fakten und Tabellen zu unserem Verein und der Oberliga Niedersachsen.

Wer nicht so lange warten kann, der liest gleich hier die pdf-Version.

LIVETICKER

Ab 14:00 Uhr informieren wir euch wieder hier auf unserer Webseite im Liveticker über die wichtigsten Fakten zum Spiel.

SV Atlas

0 : 3

FC Hagen/Uthlede

Samstag, 30. November 2019 · 14:00 Uhr

Oberliga Niedersachsen · 19. Spieltag

Schiedsrichter: Daniel Fleddermann Assistenten: Tobias Zunker, Tom-Leon Bender Zuschauer: 800

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.