Ein Delmenhorster kehrt zurück

Ein Delmenhorster kehrt zurück

1. Herren 01.09.2018

Letzter Neuzugang beim SVA

Zur großen Freude kehrt Benno Urbainski nach 20 Jahren Werder Bremen als Teammanager nach Delmenhorst zurück. Angefangen hat für Benno alles beim TV Jahn, bevor es ihn zu Werder Bremen zog. Neben vielen Tätigkeiten gehörte die Betreuung von der U23 zu seinen Aufgaben. Heute endet diese Zeit für den 70jährigen Fußballverrückten. Ohne Fußball geht es allerdings nicht, und so freute er sich als Bastian Fuhrken seine Unterstützung im Team anfragte. Die Anforderungen rund um den sportlichen Bereich des SV Atlas sowie alle anderen Bereiche im Vorstand werden immer umfangreicher. Der Verein ist bemüht, sich daher in vielen Bereichen breiter aufzustellen, um weiterhin den SVA nach vorne zu bringen. Umso schöner, dass mit Benno ein erfahrener Mann das Team verstärkt.

Bastian Fuhrken: „Ich habe mit Benno einen Kaffee getrunken und gefragt, ob er Lust hat uns und vor allem die erste Mannschaft zu unterstützen. Wirklich überlegt hat er nicht, sondern sofort zugesagt. In der Vergangenheit habe ich öfter mit ihm gesprochen, da er viele Spieler aus seiner Zeit bei Werder kennt. Er wohnt mit seiner Familie in einem Apartment von Werder und seine Frau betreut die jungen Talente im Werder-Internat. Auch Leon Lingerski hat dort gewohnt. Karlis Plendiskis kennt Benno natürlich auch, und somit war Benno für mich und Jürgen schon früher ein sehr guter Ansprechpartner, wenn es um einen potenziellen Neuzugang ging. 20 Jahre Werder Bremen, unter anderem an der Seite von Florian Kohfeldt, sind für uns eine große Bereicherung, auf die ich mich sehr freue. Mit Benno bekommt der Verein die Unterstützung, die ich mir schon lange gewünscht habe. Aufgaben rund um die Mannschaft werden neu verteilt, damit das Team noch erfolgreicher für die Zukunft aufgestellt ist. Durch meine Selbständigkeit kann ich meine Zeit nun fokussierter als sportlicher Leiter der ersten und zweiten Herrenmannschaft einsetzen und werde etwas entlastet. Unser gemeinsames Hobby Atlas muss Spaß machen, die rasante Entwicklung und die Veränderungen im Verein hat keiner vorhergesehen, und mit Benno haben wir einen weiteren Fachmann im Verein.“

Benno Urbainski: „Ich musste keine Minute überlegen, was ich nach meiner Zeit bei Werder machen möchte, und habe Bastian sofort zugesagt. Ich freue mich sehr, jetzt als Teammanager ein Teil vom Team und auch vom Verein zu sein. Beim SVA sind sehr viele positiv verrückte Personen unterwegs, die jeden Tag an der Entwicklung des Vereins arbeiten, und da passe ich perfekt rein. Mit meiner Erfahrung vom Profifußball und meinem Ehrgeiz möchte ich mich einbringen, um für das Team und den Verein da zu sein.“

Passend dazu übernimmt die Firma Basetex auch die "Spieler"-Patenschaft für Benno und vereint die Familie Urbainski.

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.