Blancke verteilt individuelle Trainingspläne

Blancke verteilt individuelle Trainingspläne

1. Herren 15.01.2019

Vorbereitung des SV Atlas beginnt am 21. Januar

von Lars Pingel (Delmenhorster Kreisblatt)

Foto: Google Earth

 

Am 21. Januar startet der Fußball-Oberligist SV Atlas Delmenhorst mit seinem neuen Trainer Olaf Blancke in die Vorbereitung auf den zweiten Teil der Saison 2018/19. Blancke hat für die Spieler individuelle Trainingspläne erstellt, nach denen sie bis dahin arbeiten.

Olaf Blancke nahm am zurückliegenden Samstag entspannt auf der Tribüne Platz – schaute von dort aus ganz genau hin, behielt seine Erkenntnisse über das, was er auf dem Feld sah, aber für sich. „Von hier kann ich mir gut einen Überblick verschaffen“, erklärte der 49-Jährige, der Mitte Dezember als neuer Trainer des Fußball-Oberligisten SV Atlas Delmenhorst vorgestellt worden war. Ein Teil seiner Mannschaft, ergänzt mit Spielern aus dem Kreisligateam des Vereins, war beim Friedens- und Freundschaftsturnier des SV Baris Delmenhorst am Ball. Blancke griff ins Coaching nicht ein, überließ die Betreuung komplett seinem Co-Trainer Marco Büsing. Der SVA belegte Platz zwei, nachdem er im Finale gegen den Kreisligisten Ahlhorner SV mit 0:2 verloren hatte.

Vorbereitung des SV Atlas beginnt am 21. Januar

Einen Überblick verschaffen – das war auch das Motto für die vergangenen fast vier Wochen. Blancke nannte sie „Kennenlernphase“. Einmal pro Woche trifft sich das Oberligateam mit Blancke und Büsing im Soccerland, „um in Bewegung zu bleiben“. Er habe in dieser Zeit schon sehr viele Gespräche geführt, vor allem mit Bastian Fuhrken, dem Leiter Leistungsfußball des SV Atlas. „Außerdem gucke ich mir viele Spiele der Mannschaft an. Alles, was online ist“, beschrieb Blancke, wie seine persönliche Vorbereitung auf den 21. Januar läuft. Von diesem Montag an wird er seine Spieler fünfmal pro Woche in Trainingskleidung sehen, um sie für das erste Pflichtspiel des zweiten Teils der Saison 2018/19 fit zu machen. Am Sonntag, 24. Februar, 14 Uhr, wird Atlas als Vierter der Oberliga-Tabelle beim Spitzenreiter Eintracht Northeim antreten. Zu den Übungseinheiten kommen die Testspiele beim SV Lemwerder (25. Januar, 19.30 Uhr), GVO Oldenburg (31. Januar, 19.30 Uhr), VfL Oldenburg (3. Februar, 14 Uhr), FC Oberneuland (10. Februar, 14 Uhr) und FC Hagen/Uthlede (16. Februar, 13 Uhr).

Atlas-Spieler trainieren bereits nach individuell erstellten Plänen

Die Atlas-Aktiven bereiten sich übrigens ebenfalls persönlich auf den 21. Januar vor. Der Termin im Soccerland ist nicht der einzige Tag, an dem sie in Bewegung bleiben, berichtete Blancke. Er hat individuelle Programme verteilt, „damit wir gut vorbereitet in die Vorbereitung gehen“. Steigerungs- und Ausdauerläufe, Kräftigungsübungen sowie Aufgaben zur Stabilisation und zur Dehnung stehen in den Plänen der Spieler, verrät der selbstständige Physiotherapeut. „Damit habe ich gute Erfahrungen gemacht“, sagte Blancke mit Blick auf seine bisherigen Trainer-Stationen SSV Jeddeloh (2005 bis 2016) und BV Cloppenburg (Dezember 2017 bis Dezember 2018): „Wir hatten relativ wenig Verletzungen.“

Das Ziel der individuellen Pläne sei es, erklärte Blancke, dass der Teil Konditionstraining in der Vorbereitungsphase nur wenig Zeit in Anspruch nimmt, denn: „Wir wollen möglichst schnell mit dem Ball und an der Taktik arbeiten.“ Und er ist überzeugt, dass seine Spieler die Pläne einhalten. „Klar, ich bin nicht dabei“, sagte er dann grinsend. „Wir werden allerdings am Anfang einen Lauftest machen. Spätestens dann siehst du, was fehlt. Und das wird nachgeholt.“

Die Spiele in der Stadionhalle verfolgte Blancke mit großem Vergnügen. „Ich habe total Bock auf Hallenfußball“, bestätigte er. „Das Problem ist nur, dass sich dabei oft ein Spieler verletzt. Man knickt in der Halle halt schnell um.“ Im Friedensturnier passierte das nicht. Blancke hofft, dass das auch bei der Futsal-Kreismeisterschaft vom 18. bis 20. Januar in Sandkrug (Halle Schultredde) so sein wird. Dort gilt für ihn immer noch das Motto „Überblick verschaffen“.

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.