SV Atlas zu Gast beim MTV Gifhorn

SV Atlas zu Gast beim MTV Gifhorn

Regionalliga 08.11.2019

16. Spieltag | Oberliga Niedersachsen

Bericht: Lars Pingel

Die Oberliga-Fußballer des SV Atlas Delmenhorst treten an diesem Samstag beim MTV Gifhorn an. Die Gastgeber sind nach zuletzt guten Leistungen optimistisch.

Der MTV Gifhorn teilt ein Leid mit dem SV Atlas Delmenhorst. "Es gibt im ganzen Kreis Gifhorn keinen Kunstrasenplatz", erzählt Olaf Thornagel, Leiter der Fußball-Abteilung des Vereins: "Wir hätten aber natürlich sehr gerne einen." Ein Satz, der beim SVA im Zusammenhang mit seiner Heimatstadt auch schon gefallen ist. Für die Oberliga-Mannschaften der beiden Vereine hat dieser Mangel trotz der Niederschläge der vergangenen Tage an diesem Samstag mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit keine Bedeutung. Ihre Begegnung im GWG-Stadion an der Flutmulde kann um 14 Uhr angepfiffen werden – sofern es über Nacht nicht doch noch unerwartet stark regnet. "Wir spielen auf jeden Fall", sagt Thornagel sogar während er mit einigen Mitstreitern auf und neben dem Rasenplatz die letzten Vorbereitungen für die Partie trifft.

MTV Gifhorn will sich "nicht verstecken" 

Der Abteilungsleiter beurteilt die äußeren Umstände optimistisch, der Trainer der Oberliga-Fußballer des MTV blickt den mindestens 90 Spielminuten ebenfalls zuversichtlich entgegen. "Wir werden uns nicht verstecken", hat Michael Spies in der "Aller-Zeitung" mit Blick auf den Vergleich mit dem in dieser Saison in Punktspielen noch unbesiegten Tabellenzweiten angekündigt. Anlass dazu sind die starke Leistung, die seine Mannschaft am vergangenen Mittwoch in einem Testspiel gegen den Drittligisten Eintracht Braunschweig bot (1:3), das 1:1 in der Oberliga-Partie bei der FT Braunschweig am Sonntag und der 3:2-Erfolg bei Eintracht Celle am 31. Oktober. Es passte zuletzt vieles zusammen beim MTV.

Foto: Rolf Tobis

Die offensive Herangehensweise seines Gifhorner Trainerkollegens überrascht Key Riebau nicht. "Das ist eine Mannschaft, die noch nicht so oft verloren hat", sagt der Coach des SV Atlas: "Sie bringt viel Qualität auf den Platz." Außer Riebaus Team gingen in dieser Spielzeit nur noch der Spitzenreiter VfV Hildesheim und der drittplatzierte VfL Oldenburg (je zwei Niederlagen) seltener mit leeren Händen vom Platz als die Gifhorner, die sich erst dreimal geschlagen geben mussten. Dass der MTV dennoch "nur" Platz neun belegt, liegt daran, dass er mit Abstand die meisten Unentschieden zu verzeichnen hat: Achtmal spielte das Team remis, sodass es dank seiner vier Siege 20 Punkte auf dem Konto hat.

Florian Stütz fehlt im Atlas-Aufgebot

In Delmenhorst wurde die Trainingsintensität nach der Englischen Woche, an deren Ende die mit einem 2:1-Heimsieg belohnte furiose Energieleistung im Spitzenspiel gegen Hildesheim stand, gezielt dosiert. "Wir mussten schon sehen, dass wir einzelne Spieler nicht zu sehr an die Belastungsgrenze führen", erzählt Riebau: "Es ist wichtig, dass wir vor den letzten fünf Spielen vor der Winterpause nicht noch mehr verletzungsbedingte Ausfälle bekommen." Der Name Florian Stütz ist neu auf dieser Liste. Er war in der ersten Halbzeit der Partie gegen Hildesheim angeschlagen ausgewechselt worden. Auch Thade Hein, Nick Köster, Stefan Bruns, Leon Lingerski und Kevin Radke werden in Gifhorn nicht mitwirken können, berichtet Riebau. "Das nehmen wir so hin", stellt der Atlas-Trainer dann aber fest: "Die Jungs, die auf dem Platz standen, haben das bisher glänzend gemacht. Und andere Mannschaften haben diese Probleme auch. Das ist für uns kein Grund, sich Sorgen zu machen."

SV Atlas möchte schnell ins Spiel finden

Ein größeres Thema während der Vorbereitung auf die Partie in Gifhorn waren die Probleme, die Atlas zuletzt hatte, in seine Partien zu finden, verriet Riebau. "Wir haben jetzt dreimal in den ersten 45 Minuten kein Tor geschossen", moniert er. Bei BW Tündern am 26. Oktober und gegen Hildesheim machten die Delmenhorster aus 0:1-Rückständen noch Siege. Die Partie beim TuS Bersenbrück am 31. Oktober war torlos geblieben. "Wir müssen ein bisschen fokussierter sein", erklärt Riebau: "Das ist ein Kritikpunkt, den die Mannschaft beherzigen soll." Natürlich schon an diesem Samstag. Riebau geht davon aus, dass ihr das gelingt. Die Nachrichten über den Platz in Gifhorn gefielen ihm übrigens. "Es wäre nicht gut, wenn wir noch ein Spiel nachholen müssten", erklärt er. 

Am 14. Dezember, eine Woche nach dem "offiziellen" Beginn der Winterpause, sollen die Delmenhorster noch die Heimpartie gegen Celle austragen, deren erste Ansetzung am 28. August wegen eines starken Gewitters nach gut 20 Minuten abgebrochen werden musste. Ob ein Kunstrasen in der Stadt dies hätte verhindern können, lässt sich nicht klären. Gesprochen wurde über diesen beim SV Atlas damals schon. In Reihen des MTV Gifhorn, auch wenn das Team bisher ohne Absagen durch die Hinrunde gekommen ist, wird es dafür viel Verständnis geben.

Spielabsage in der Kreisliga

Während in Gifhorn sehr wahrscheinlich gespielt werden kann, fällt die Kreisligapartie des SV Atlas II gegen den VfL Wildeshausen II aus.

 

Der 16. Spieltag

Samstag, 9. November 2019      
14:00 Uhr :
14:00 Uhr :
Sonntag, 10. November 2019      
14:00 Uhr :
14:00 Uhr :
14:00 Uhr :
14:00 Uhr :
14:00 Uhr :
14:00 Uhr :
14:00 Uhr :

 

Anfahrt

MTV Wolfenbüttel
Stadion: Winkeler Straße, 38518 Wolfenbüttel
Fahrtroute: https://bit.ly/2pTCgVh
Webseite: https://bit.ly/2CozHgr

LIVETICKER

Der Liveticker auf unserer Homepage entfällt diesmal.

SPORTTOTAL.TV

Wer den Weg nach Gifhorn nicht auf sich nehmen kann oder will, der hat die Möglichkeit, sich das Spiel online bei SPORTTOTAL.TV anzusehen. Mit Klick auf das SPORTTOTAL.TV-Logo geht es direkt zur Übertragung.

MTV Gifhorn

1 : 3

SV Atlas

Samstag, 9. November 2019 · 14:00 Uhr

Oberliga Niedersachsen · 16. Spieltag

Schiedsrichter: Felix Bahr Assistenten: Bastian Grimmelmann, Calvin Dieckhoff Zuschauer: 200

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.